Bildquelle & Copyright: HP Inc.

3D-Druck: Kooperation von Siemens und HP

Auch wenn über die letzten Jahre vielmals die disruptive Kraft des 3D-Drucks für die Produktionsindustrie beschworen wurde, blieb es doch eine Nischentechnologie. Der Sprung von der Prototypenherstellung zur Technologie für die Serienfertigung blieb auch darum in vielen Branchen aus, weil die Fertigungszeiten bei größeren Stückzahlen viel zu lange und die Kosten zu hoch waren. HP und Siemens haben nun eine Partnerschaft angekündigt, mit der sie das ändern wollen.

Hewlett Packard (HP) ist seit langem für seine Druckertechnologie bekannt. Dieses Know How hat HP in den vergangenen Jahren verwendet, um eine neue Generation von professionellen 3D-Drucker für Industrieanwendungen zu entwickeln. Die Produktion von Teilen mittels der 3D-Druck Technologie soll damit 10x schneller bei halben Produktionskosten möglich sein. Dieser Geschwindigkeitsgewinn bei gleichzeitiger Kostensenkung führt dazu, dass sich viele neue Anwendungsfelder öffnen, die bisher aufgrund der Geschwindigkeit und Kosten auf herkömmliche Verfahren gesetzt haben.

Siemens stellt in der Partnerschaft mit HP sicher, dass sich die Drucker optimal in die Produktionsprozesse integrieren lassen. Mit der Erfahrung von Siemens vom Anlagenbau bis hin zur Steuerung und Automatisierung von Produktionsabläufen soll sichergestellt werden, dass sich der 3D-Druck genauso gut wie klassische Fertigungsverfahren integrieren lässt.

Die Kooperation von Siemens und HP ist nur ein weiteres Anzeichen dafür, dass der 3D-Druck immer stärker in den Bereich der Produktion eindringt. Andere Anbieter werden ebenfalls gezielt für die Industrie entwickelte Drucker entwickeln oder tun dies bereits. Und mit jeder neuen Druckergeneration wird die Geschwindigkeit größer, die Präzision besser und die Fertigungskosten pro Stück niedriger werden. Der 3D-Druck wird damit Zug um Zug in verschiedensten Branchen Einzug halten und klassische Fertigungsverfahren verdrängen.

Bildquelle & Copyright: HP Inc.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *